Association
Le Thé vert, un Art de vivre

Über uns

Association Le Thé vert, un Art de vivre (Die Vereinigung Grüner Tee, eine Lebensart) wurde im Juni 2012 mit dem Ziel gegründet Japanischen Grünen Tee bekannt zu machen und ihn in das tägliche Leben der Europäer einzuführen.

Der Japanische Grüne Tee ist sehr vielfältig, die unterschiedlichen Arten des Anbaus, verschiedene Bodenbeschaffenheiten, Verarbeitungs- und Verfeinerungs-Prozesse, sowie die Zubereitung des Tees, verleihen den unterschiedlichen Sorten sehr verschiedene Geschmäcker.
Diese Vielfalt aber ist in Europa noch nicht bekannt.

Zum anderen hat man in Japan in den letzten Jahren vermehrt die gesundheitlichen Aspekte des grünen Tees zur Kenntnis genommen.

Wir möchten Ihnen in unseren Präsentationen den Reichtum des Japanischen Grünen Tees und seine Vorteile für die Gesundheit näherbringen.

Japanischen Tee zu trinken, bedeutet tief in die Japanische Kultur einzutauchen.
Wir möchten Ihnen eine neue Form des Umgangs mit Japanischem Grünen Tee vorstellen.

Vorsitzender: Claude LELONG

Conferencier: Misako LELONG-NOHSOH

Diplomierte Lehrerin des Japanischen Grünen Tee Instituts von Tokio

Misako LELONG-NOHSOH

Nach Abschluss Ihres Musikstudiums an der Musashino Musical Academy Tokio wird sie Mitglied des Symphonieorchesters in Gunma, Japan. Nach einem einjährigen Aufenthalt in Berlin, um Unterricht von Claude Lelong (Solist im Orchester der Deutschen Oper Berlin) zu erhalten, zieht sie Ende 2007 mit Ihrem Ehemann Claude Lelong nach Paris. Ihre Auswanderung lässt sie ihre enge Verbundenheit mit der Kultur ihres Landes, Japan, erkennen.

So fängt sie an, über Japanischen Grünen Tee zu lernen und erhält 2012 das Diplom des Nihoncha-Advisers (Assistentin), seit 2013 darf sie sich Nihoncha-Instructor (Expertin für Japanischen Grünen Tee) nennen.

Im Jahr 2012 gründet sie zusammen mit ihrem Ehemann Association Le Thé vert, un Art de vivre in Vincennes. Seither organisiert sie Degustationen in "Cercle Daniel-Sorano" in Vincennes, sowie in ihrem eigenen Haus.

Im Juli 2014 bietet ihr die Deutsch-Japanische Gesellschaft die Möglichkeit, Degustationen, sowie eine Konferenz über Japanischen Grünen Tee durchzuführen.

Für den Januar 2015 ist sie von der Japanischen Botschaft in Berlin, zusammen mit drei großen Meistern des Japanischen Grünen Tees, für Konferenzen und Degustationen ausgesucht.